Bei Riechstörung verläuft Covid-Krankheit leichter

Die Beeinträchtigung des Geschmack- und Geruchsinnes im Zusammenhang mit Covid-19 ist ja längst bekannt. Aber es gibt eine gute Nachricht aus der Türkei: Dort wiesen nun Wissenschaftler anhand von 1500 Patienten nach, dass die Verläufe einer Infektion im Falle von Riechstörungen offensichtlich milder sind. Bei Riechstörung verläuft Covid-Krankheit leichter Türkische Forscher haben nun festgestellt: Alle Betroffenen, die Angst haben, lebenslänglich ihr Riechvermögen verloren zu haben, beruhigt HNO-Facharzt Dr. Stefan Edlinger: „Keine Sorge, der Geruchsinn erholt sich bei 9 von 10 Patienten innerhalb der ersten vier Wochen. Sollte sich die Lage in Einzelfällen nicht bessern, kann der Arzt weiterhelfen.“